Hauptmenü

Sie sind Studierende/Studierender (m/w/d) und interessiert an einer Nebentätigkeit auf Basis einer geringfügigen Beschäftigung? Dann bewerben Sie sich jetzt!


Im Landesamt für Soziales und Versorgung des Landes Brandenburg (LASV), Abteilung 3, Dezernat 30, Projekt „Entschädigungsleistungen nach § 56 IfSG“, sind am Standort Cottbus/Frankfurt(Oder)/Potsdam suchen wir Sie für Tätigkeiten in der 

Digitalisierung der Anträge auf Entschädigungs-leistungen nach
§ 56 Infektionsschutzgesetz (IfSG) 
(KZ: 30.9/2021).

Die Tätigkeit ist zunächst befristet bis zum 31.12.2021 gemäß § 14 Abs. 2 (Bewerber [w/m/d], die zuvor in einem Arbeitsverhältnis mit dem Land Brandenburg gestanden haben, können aus rechtlichen Gründen nicht berücksichtigt werden) bzw. Abs. 3 Teilzeit- und Befristungsgesetz zu besetzen.


Wir bieten Ihnen u.a.:

  • einen verantwortungsvollen Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst
  • eine zertifizierte Vereinbarkeit von Beruf und Familie (u.a. flexible Arbeitszeitgestaltung, Eltern-Kind-Zimmer und Pflege-Guide)
  • eine kollegiale und freundliche Arbeitsatmosphäre in einem engagierten Team
  • ein betriebliches Gesundheitsmanagement zur Gesundheitsförderung und –erhaltung
  • qualifizierte fachliche und außerfachliche Fortbildungen
  • eine ergonomische Büroausstattung und moderne Informationstechnik
  • die Möglichkeit des Abonnements eines VBB-Firmentickets

Ihr Aufgabengebiet:
Das Aufgabengebiet umfasst die Digitalisierung der eingegangenen Anträge auf Entschädigungsleistungen nach § 56 IfSG, die Klassifizierung der eingescannten Dokumente, die Qualitätskontrolle durch Prüfung der Bildqualität, der Vollständigkeit und der Vollzähligkeit; bei Beanstandungen erneutes Einscannen der Seiten und erneute Qualitätskontrolle sowie die Übernahme der Daten in das IT-Fachverfahren.

Einstellungsvoraussetzungen:
Erwartet werden:

  • Grundkenntnisse zum Personendatenschutz
  • Erfahrungen in der Anwendung von Bürotechnik
  • sorgfältige Arbeitsweise, Flexibilität und Zuverlässigkeit
  • Kooperations-, Organisations- und Teamfähigkeit

Vergütung:
Die Vergütung erfolgt auf Basis einer geringfügigen Beschäftigung (450,00 €).

Das LASV legt viel Wert auf Vielfalt. Wir freuen uns über jede Bewerbung - unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Qualifikation und Eignung besonders berücksichtigt.

Ihre personenbezogenen Daten werden gemäß § 26 Brandenburgisches Datenschutzgesetz zum Zweck der Durchführung des Auswahlverfahrens bearbeitet. Weitere Informationen zum Datenschutz
finden Sie hier: https://lasv.brandenburg.de/lasv/de/datenschutz/

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann schicken Sie uns bitte Ihre Kurzbewerbung an
                Bewerbung@lasv.brandenburg.de


unter Angabe der Kennziffer 30.9/2021
                 als pdf-Datei mit einer maximalen Dateigröße von 10 MB.

Ausschließlich Rückfragen zur Stellenausschreibung richten Sie bitte an die vorstehende E-Mail-Adresse.

Für inhaltliche Fragen zur Tätigkeit steht Ihnen Herr Werk (oliver.werk@lasv.brandenburg.de) oder telefonisch unter 0355 2893 416 jederzeit gern zur Verfügung.

Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass Reisekosten zur Teilnahme am Vorstellungsgespräch nicht erstattet werden.

 Bewerbungsschluss: 31.10.2021

 

Sie sind Studierende/Studierender (m/w/d) und interessiert an einer Nebentätigkeit auf Basis einer geringfügigen Beschäftigung? Dann bewerben Sie sich jetzt!


Im Landesamt für Soziales und Versorgung des Landes Brandenburg (LASV), Abteilung 3, Dezernat 30, Projekt „Entschädigungsleistungen nach § 56 IfSG“, sind am Standort Cottbus/Frankfurt(Oder)/Potsdam suchen wir Sie für Tätigkeiten in der 

Digitalisierung der Anträge auf Entschädigungs-leistungen nach
§ 56 Infektionsschutzgesetz (IfSG) 
(KZ: 30.9/2021).

Die Tätigkeit ist zunächst befristet bis zum 31.12.2021 gemäß § 14 Abs. 2 (Bewerber [w/m/d], die zuvor in einem Arbeitsverhältnis mit dem Land Brandenburg gestanden haben, können aus rechtlichen Gründen nicht berücksichtigt werden) bzw. Abs. 3 Teilzeit- und Befristungsgesetz zu besetzen.


Wir bieten Ihnen u.a.:

  • einen verantwortungsvollen Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst
  • eine zertifizierte Vereinbarkeit von Beruf und Familie (u.a. flexible Arbeitszeitgestaltung, Eltern-Kind-Zimmer und Pflege-Guide)
  • eine kollegiale und freundliche Arbeitsatmosphäre in einem engagierten Team
  • ein betriebliches Gesundheitsmanagement zur Gesundheitsförderung und –erhaltung
  • qualifizierte fachliche und außerfachliche Fortbildungen
  • eine ergonomische Büroausstattung und moderne Informationstechnik
  • die Möglichkeit des Abonnements eines VBB-Firmentickets

Ihr Aufgabengebiet:
Das Aufgabengebiet umfasst die Digitalisierung der eingegangenen Anträge auf Entschädigungsleistungen nach § 56 IfSG, die Klassifizierung der eingescannten Dokumente, die Qualitätskontrolle durch Prüfung der Bildqualität, der Vollständigkeit und der Vollzähligkeit; bei Beanstandungen erneutes Einscannen der Seiten und erneute Qualitätskontrolle sowie die Übernahme der Daten in das IT-Fachverfahren.

Einstellungsvoraussetzungen:
Erwartet werden:

  • Grundkenntnisse zum Personendatenschutz
  • Erfahrungen in der Anwendung von Bürotechnik
  • sorgfältige Arbeitsweise, Flexibilität und Zuverlässigkeit
  • Kooperations-, Organisations- und Teamfähigkeit

Vergütung:
Die Vergütung erfolgt auf Basis einer geringfügigen Beschäftigung (450,00 €).

Das LASV legt viel Wert auf Vielfalt. Wir freuen uns über jede Bewerbung - unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Qualifikation und Eignung besonders berücksichtigt.

Ihre personenbezogenen Daten werden gemäß § 26 Brandenburgisches Datenschutzgesetz zum Zweck der Durchführung des Auswahlverfahrens bearbeitet. Weitere Informationen zum Datenschutz
finden Sie hier: https://lasv.brandenburg.de/lasv/de/datenschutz/

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann schicken Sie uns bitte Ihre Kurzbewerbung an
                Bewerbung@lasv.brandenburg.de


unter Angabe der Kennziffer 30.9/2021
                 als pdf-Datei mit einer maximalen Dateigröße von 10 MB.

Ausschließlich Rückfragen zur Stellenausschreibung richten Sie bitte an die vorstehende E-Mail-Adresse.

Für inhaltliche Fragen zur Tätigkeit steht Ihnen Herr Werk (oliver.werk@lasv.brandenburg.de) oder telefonisch unter 0355 2893 416 jederzeit gern zur Verfügung.

Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass Reisekosten zur Teilnahme am Vorstellungsgespräch nicht erstattet werden.

 Bewerbungsschluss: 31.10.2021