04.03.2022

Gehen oder Bleiben? Die 32. Brandenburgischen Frauenwochen starten

Quelle: Frauenpolitischer Rat
Quelle: Frauenpolitischer Rat

Viele Frauen kommen in der Pandemie an den Rand ihrer Belastungsgrenzen. Der Bedarf an unbezahlter Sorgearbeit ist gestiegen und wird vermehrt von Frauen abgedeckt. Das diesjährige Motto der 32. Brandenburgischen Frauenwochen „Gehen oder Bleiben?“ will unter anderem auf die persönlichen Lebensumstände von Frauen aufmerksam machen, Diskriminierungen und Missstände thematisieren und die Verteilung von Machtverhältnissen sowie sozialen Ungerechtigkeiten hinterfragen.

Deutschlandweit sind die Brandenburgischen Frauenwochen ein einzigartiges politisches Format, das Frauen jedes Jahr ins Zentrum der Aufmerksamkeit rückt. Wie im letzten Jahr finden die Frauenwochen aufgrund der pandemischen Lage ganzjährig bis zum 31. Dezember 2022 statt. Interessierte dürfen sich in ganz Brandenburg auf mehr als 200 Veranstaltungen freuen, darunter Diskussions- und Gesprächsrunden, Workshops und Informationsveranstaltungen, Ausstellungen, Theatervorstellungen und Lesungen.

Die landesweite Auftaktveranstaltung der 32. Brandenburgischen Frauenwochen fand unter Beteiligung der Frauenministerin Ursula Nonnemacher am Donnerstag, den 03.03.2022 in der Neuen Bühne Senftenberg statt.

Die Zuwendungen für die Veranstaltungen werden im Rahmen der Projektförderung durch das Land Brandenburg gewährt und den Organisatorinnen und Organisatoren durch das Landesamt für Soziales und Versorgung zur Verfügung gestellt.

Zum vollständigen Veranstaltungskalender der 32. Brandenburgischen Frauenwoche gelangen Sie über folgenden Link: https://www.frauenpolitischer-rat.de/veranstaltungen-brandenburgische-frauenwoche-2.

Datum
04.03.2022
Rubrik
Allgemeines
Datum
04.03.2022
Rubrik
Allgemeines