Hauptmenü

18.11.2021

Wir helfen, die Krise zu bewältigen - originäre Aufgaben verlangsamen sich dadurch

© Yingyaipumi | stock.adobe.com
© Yingyaipumi | stock.adobe.com

Bis heute haben sich lt. Statistik des Robert-Koch-Instituts insgesamt über fünf Millionen Menschen in Deutschland mit Covid-19 infiziert. Seitdem sind nicht nur exponentielle Infektionswellen zu beobachten. Die Corona-Pandemie hat die Art unseres gesellschaftlichen Zusammenlebens stark verändert.

Auf der anderen Seite gibt es eine Vielzahl von Menschen, die an der Bewältigung der Corona-Pandemie mitwirken: Ärztinnen und Ärzte, die täglich Patientinnen und Patienten versorgen, Forscherinnen und Forscher, die mit Hochdruck Impfstoffe und Medikamente entwickeln sowie Pflegefachkräfte, die Bewohnerinnen und Bewohner in Pflegeeinrichtungen und Eingliederungshilfen betreuen, um nur einige wenige zu nennen.

Mit der Corona-Pandemie sind auch zahlreiche Aufgaben verbunden, die in der Öffentlichkeit nicht präsent sind, aber dennoch viele Ressourcen erfordern. Im Zuge des Pandemiegeschehens hat das Landesamt für Soziales und Versorgung bis heute eine Vielzahl von Zuständigkeiten übernommen. Angefangen von Fördermaßnahmen aus dem Corona-Rettungsschirm über die Kostenerstattung der mobilen Impfteams und aller Impfzentren im Land Brandenburg bis hin zu den Entschädigungsanträgen nach § 56 Infektionsschutzgesetz (IfSG). Mit diesen zusätzlichen Aufgaben helfen wir, diese Krise zu bewältigen.

Infolge der erneut steigenden Infektionszahlen ist jedoch absehbar, dass die zusätzlichen Aufgaben auch weiterhin personelle Ressourcen binden werden. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstützen die betroffenen Fachbereiche bei der Aufgabenbewältigung. Das führt leider dazu, dass sich die Wahrnehmung unserer originären Zuständigkeiten verlangsamt und wir längere Bearbeitungszeiten bei Anträgen als Folge der zusätzlichen Aufgaben leider nicht mehr ausschließen können. Wir bitten dafür um Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Gerne möchten wir Sie auf unsere Online-Dienste hinweisen. Auf folgender Seite finden Sie eine Übersicht: https://lasv.brandenburg.de/lasv/de/lasv/online-dienste. Unsere Online-Dienste bieten Ihnen die Möglichkeit, online Anträge zu stellen. Im Bereich Schwerbehindertenrecht können Sie zudem den Bearbeitungsstand online einzusehen.

Ihre persönlichen Anliegen können Sie unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern per Telefon oder schriftlich über das Kontaktformular, per E-Mail, Schreiben oder Fax mitteilen. Auf folgender Informationsseite finden Sie den Telefonkontakt zu unserem Servicecenter sowie unsere Servicezeiten: https://lasv.brandenburg.de/lasv/de/behinderung/schwerbehinderung/buergerbueros.

Bleiben Sie gesund.

Datum
18.11.2021
Rubrik
Allgemeines
Datum
18.11.2021
Rubrik
Allgemeines