Hauptmenü

26.04.2021

Schwerbehindertenrecht: Anzahl der Online-Anträge verdoppelt

© dragonstock | stock.adobe.com
© dragonstock | stock.adobe.com

Liegt eine dauerhafte Einschränkung der körperlichen Funktion, geistigen Fähigkeiten oder seelischen Gesundheit und damit eine Beeinträchtigung der Teilhabe am Leben in der Gesellschaft vor, können Bürgerinnen und Bürger einen Antrag zur Feststellung des Grades der Behinderung (GdB) nach dem Schwerbehindertenrecht (SGB IX) stellen.

Im Landesamt für Soziales und Versorgung (LASV) geht das einfach und schnell von zu Hause aus – und immer mehr Brandenburgerinnen und Brandenburger nutzen unser Online-Angebot. Während 2019 insgesamt 2.755 Online-Anträge eingereicht wurden, waren es im vergangenen Jahr bereits 5.474. Prozentual gesehen hat sich der Anteil der Online-Anträge innerhalb eines Jahres von 4,71 Prozent (2019) auf 10,17 Prozent (2020) mehr als verdoppelt. Die Tendenz ist steigend: Schon 14,58 Prozent der im ersten Quartal 2021 eingegangenen Anträge wurden online eingereicht.

Nicht nur in Zeiten der Kontaktminderung bietet der Online-Antrag Vorteile, auch die Handhabung ist klar und nachvollziehbar strukturiert. Nutzerinnen und Nutzer werden mittels Fragen durch den Online-Antrag geleitet und erhalten alle wichtigen Informationen auf einen Blick. Befunde und medizinische Unterlagen können direkt hochgeladen werden. Zudem lassen sich Fachärzte oder Krankenhäuser in einer Datenbank auswählen. Die mühsame Übertragung der Anschrift bleibt den Antragstellenden erspart.

Neben der Feststellung einer Behinderung bietet das LASV seit März 2014 auch die Möglichkeit an, den aktuellen Bearbeitungsstand des eingereichten Antrages einzusehen. Um diesen Online-Dienst in Anspruch nehmen zu können, muss vorab die E-Mail-Adresse durch die Antragstellerin bzw. den Antragsteller mitgeteilt worden sein sowie ein Antrag mit einem Aktenzeichen vorliegen.

Bei Fragen zu unseren Online-Diensten oder bei persönlichen Anliegen stehen Ihnen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Service-Center per Telefon, über das Kontaktformular, per E-Mail, Schreiben oder Fax gerne zur Verfügung.

Wichtiger Hinweis: Bis auf Weiteres sind unsere Bürgerbüros unter Berücksichtigung der aktuellen Ausbreitungsdynamik des Coronavirus (SARS-CoV-2) an allen Standorten des LASV für den Publikumsverkehr geschlossen.

Den Link zum Online-Antrag, das Kontaktformular sowie alle Kontaktdaten zum Service-Center finden Sie hier: https://lasv.brandenburg.de/schwerbehinderung

Datum
26.04.2021
Rubrik
Allgemeines
Datum
26.04.2021
Rubrik
Allgemeines