Orthopädische Versorgung

Beschädigte erhalten im Rahmen der orthopädischen Versorgung Hilfsmittel, um die aufgrund der Schädigung ausgefallene oder beeinträchtigte körperliche Funktion ganz oder teilweise zu ersetzen und darüber hinaus, um die Folgen der erlittenen Gesundheitsstörung zu erleichtern oder auszugleichen oder körperliche Beschwerden zu beheben.

Dazu gehören z. B.:

  • Prothesen
  • künstliche Augen
  • Stützapparate
  • orthopädisches Schuhwerk
  • Handschuhe
  • Gehhilfen
  • Rollstühle

Zur Ergänzung der Versorgung mit Hilfsmitteln können Beschädigte unter bestimmten Voraussetzungen als Ersatzleistungen Zuschüsse erhalten, z. B.:

  • zur Beschaffung, Instandhaltung und Änderung von Motorfahrzeugen oder Fahrrädern anstelle bestimmter Hilfsmittel und deren Instandsetzung
  • für Abstellmöglichkeiten von Rollstühlen und Motorfahrzeugen, zu deren Beschaffung der Beschädigte einen Zuschuss erhalten hat oder hätte erhalten können
  • zur Unterbringung von Blindenführhunden

Ihren Antrag richten Sie bitte an das

Landesamt für Soziales und Versorgung

Orthopädische Versorgungsstelle

Lipezker Straße 45, Haus 6

03048 Cottbus