Erfolg inklusiv – Der Arbeitgeber*innenpreis des Landes Brandenburg

© alotofpeople I stock.adobe.com

Menschen mit Behinderungen sind in vielen Fällen gut ausgebildet, motiviert und leistungsfähig. Die Inklusion von Menschen mit Behinderungen in die Arbeitswelt sorgt für Vielfalt im Betrieb und hilft bei der Beseitigung von Fachkräftemangel.

© alotofpeople I stock.adobe.com

Menschen mit Behinderungen sind in vielen Fällen gut ausgebildet, motiviert und leistungsfähig. Die Inklusion von Menschen mit Behinderungen in die Arbeitswelt sorgt für Vielfalt im Betrieb und hilft bei der Beseitigung von Fachkräftemangel.

  • Erfolg inklusiv – der Arbeitergeber*innenpreis

    Unter dem Motto „Erfolg inklusiv“ verleihen das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz (MSGIV) und das Landesamt für Soziales und Versorgung (LASV) den Arbeitgeber*innenpreis des Landes Brandenburg. Prämiert werden vorbildliche Praxisbeispiele der Beschäftigung oder Ausbildung sowie besondere Initiativen zur Beschäftigungssicherung von Menschen mit Behinderungen.

    Der Preis richtet sich an Unternehmen, einschließlich Inklusionsunternehmen, mit Sitz im Land Brandenburg. Prämiiert werden vorbildliche Praxisbeispiele der Beschäftigung oder Ausbildung sowie besondere Initiativen zur Beschäftigungssicherung von Menschen mit Behinderungen.

    Unter dem Motto „Erfolg inklusiv“ verleihen das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz (MSGIV) und das Landesamt für Soziales und Versorgung (LASV) den Arbeitgeber*innenpreis des Landes Brandenburg. Prämiert werden vorbildliche Praxisbeispiele der Beschäftigung oder Ausbildung sowie besondere Initiativen zur Beschäftigungssicherung von Menschen mit Behinderungen.

    Der Preis richtet sich an Unternehmen, einschließlich Inklusionsunternehmen, mit Sitz im Land Brandenburg. Prämiiert werden vorbildliche Praxisbeispiele der Beschäftigung oder Ausbildung sowie besondere Initiativen zur Beschäftigungssicherung von Menschen mit Behinderungen.

  • Die Preisträgerinnen und Preisträger 2022

    Im Rahmen einer Festveranstaltung sind insgesamt zwei Unternehmen für ihr Engagement bei der Inklusion und Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen ausgezeichnet worden. Die Preisträgerinnen und Preisträger wurden mittels einer Jury in zwei Kategorien ausgewählt.

    Der erste Platz in der Kategorie „Inklusionsbetriebe“ ging an die im Löwenberger Land ansässige DKB STIFTUNG Liebenberg gGmbH. In der Kategorie „Betriebe und Dienststellen“ entschied sich die Jury für den in Schwedt ansässigen Medin-Reha und Gesundheitssport e.V.

    Die prämierten Unternehmen zeichnen sich durch eine hohe Beschäftigungsquote von Menschen mit Behinderungen und ein familiäres und angenehmes Betriebsklima für alle aus. Maßnahmen zur Förderung und Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen werden konsequent und nachhaltig umgesetzt.

    Die Preisträgerinnen und Preisträger erhalten neben einer Urkunde, eine Prämie in Höhe von 5.000,00 Euro sowie die Berechtigung, mit dem Logo zu werben.

    Im Rahmen einer Festveranstaltung sind insgesamt zwei Unternehmen für ihr Engagement bei der Inklusion und Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen ausgezeichnet worden. Die Preisträgerinnen und Preisträger wurden mittels einer Jury in zwei Kategorien ausgewählt.

    Der erste Platz in der Kategorie „Inklusionsbetriebe“ ging an die im Löwenberger Land ansässige DKB STIFTUNG Liebenberg gGmbH. In der Kategorie „Betriebe und Dienststellen“ entschied sich die Jury für den in Schwedt ansässigen Medin-Reha und Gesundheitssport e.V.

    Die prämierten Unternehmen zeichnen sich durch eine hohe Beschäftigungsquote von Menschen mit Behinderungen und ein familiäres und angenehmes Betriebsklima für alle aus. Maßnahmen zur Förderung und Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen werden konsequent und nachhaltig umgesetzt.

    Die Preisträgerinnen und Preisträger erhalten neben einer Urkunde, eine Prämie in Höhe von 5.000,00 Euro sowie die Berechtigung, mit dem Logo zu werben.

  • Bewerbung

    Erfolg inklusiv – Der Arbeitgeber*innenpreis des Landes Brandenburg wird alle zwei Jahre durch das MSGIV und LASV vergeben.

    Die nächste Preisverleihung findet 2024 in Cottbus statt.

    Über den Start der Bewerbung informieren wir Sie hier rechtzeitig.

    Erfolg inklusiv – Der Arbeitgeber*innenpreis des Landes Brandenburg wird alle zwei Jahre durch das MSGIV und LASV vergeben.

    Die nächste Preisverleihung findet 2024 in Cottbus statt.

    Über den Start der Bewerbung informieren wir Sie hier rechtzeitig.


Ansprechpartnerin:
Frau Jeanette Raden +49 355 2893 238 +49 331 27548 4524
Ansprechpartnerin:
Frau Jeanette Raden +49 355 2893 238 +49 331 27548 4524