Hauptmenü
Sie sind hier: Start

  • Bild:

    03.12.2021

    Integrationsamt veröffentlicht Film in Kooperation mit dem Landesbehindertenbeirat

    © Attila Weidemann

  • Bild:

    25.11.2021

    Beratung des LASV mit Behinderten- und Sozialverbänden

    © LASV

  • Bild:

    23.11.2021

    Bürgerbüros und Standorte für Publikumsverkehr geschlossen

    © stock.adobe.com I Yvonne Weis

  • Bild:

    22.11.2021

    Behördenschließtage zum Jahresende

    © stock.adobe.com I Heiko Küverling

  • Bild:

    18.11.2021

    Wir helfen, die Krise zu bewältigen - originäre Aufgaben verlangsamen sich dadurch

    © Yingyaipumi | stock.adobe.com

  • Bild:

    17.11.2021

    "Erfolg inklusiv" – der Arbeitgeber*innenpreis des Landes Brandenburg

    © alotofpeople I stock.adobe.com

  • Bild:

    17.11.2021

    Verdienstausfall-Entschädigung IfSG: Ab 1. November kein Anspruch mehr für Ungeimpfte

    © Congerdesign | pixabay.com

  • Bild:

    10.11.2021

    Gelungene Praxisbeispiele für "Vor Ort – Projekte" im Alter

    © Adobe - Vadim Guzhva


Pflegefonds

Durch das neue Pflegeberufegesetz wurden die bisher getrennt geregelten Pflege­ausbildungen für die Gesundheits- und Krankenpflege, Gesundheits- und Kinder­krankenpflege sowie Altenpflege zu einer zusammengelegt. Zur Finanzierung der neuen, hochwertigen Pflegeausbildung werden ausbildende und nicht ausbildende Einrichtungen gleichermaßen herangezogen.

Durch das neue Pflegeberufegesetz wurden die bisher getrennt geregelten Pflege­ausbildungen für die Gesundheits- und Krankenpflege, Gesundheits- und Kinder­krankenpflege sowie Altenpflege zu einer zusammengelegt. Zur Finanzierung der neuen, hochwertigen Pflegeausbildung werden ausbildende und nicht ausbildende Einrichtungen gleichermaßen herangezogen.

Behinderung

Menschen mit Behinderungen sollen gleichberechtigt am gesellschaftlichen Leben teilhaben. Damit behinderungsbedingte Nachteile ausgeglichen werden können, stellen wir die Behinderung und den Grad der Behinderung fest und stellen einen Schwerbehindertenausweis aus. Unter­stützung im Berufsleben wird durch das Integrationsamt gewährt.

Menschen mit Behinderungen sollen gleichberechtigt am gesellschaftlichen Leben teilhaben. Damit behinderungsbedingte Nachteile ausgeglichen werden können, stellen wir die Behinderung und den Grad der Behinderung fest und stellen einen Schwerbehindertenausweis aus. Unter­stützung im Berufsleben wird durch das Integrationsamt gewährt.

Soziales

Die Rubrik „Soziales“ beinhaltet eine Vielzahl von Leistungen und Angeboten, die auf verschiedenste Weise in Anspruch genommen werden können. Unterstützungs- und Entschädigungsleistungen können Bürger direkt nutzen, Erstattungs- und andere Leistungen erfolgen gegenüber den Landkreisen und kreisfreien Städten sowie gegenüber Trägern.

Die Rubrik „Soziales“ beinhaltet eine Vielzahl von Leistungen und Angeboten, die auf verschiedenste Weise in Anspruch genommen werden können. Unterstützungs- und Entschädigungsleistungen können Bürger direkt nutzen, Erstattungs- und andere Leistungen erfolgen gegenüber den Landkreisen und kreisfreien Städten sowie gegenüber Trägern.


Aufsicht

Das LASV fungiert als Aufsichtsbehörde um die Einhaltung der Rechte von Menschen in besonderen Lebenslagen zu sichern. Das betrifft unter Anderem pflegebedürftige Menschen, die in unterstützenden Wohnformen leben. Zudem überwachen wir die Einrichtungen des Maßregelvollzugs und der öffentlich-rechtlichen Unterbringung und nehmen die Überwachungsstelle Barrierefreiheit wahr.

Das LASV fungiert als Aufsichtsbehörde um die Einhaltung der Rechte von Menschen in besonderen Lebenslagen zu sichern. Das betrifft unter Anderem pflegebedürftige Menschen, die in unterstützenden Wohnformen leben. Zudem überwachen wir die Einrichtungen des Maßregelvollzugs und der öffentlich-rechtlichen Unterbringung und nehmen die Überwachungsstelle Barrierefreiheit wahr.

Zuwendungen

Das LASV setzt Förderprogramme des Landes Brandenburg um. Im Rahmen der verfügbaren Haushaltsmittel gewähren wir nach Maßgabe von Fördergrundsätzen des MSGIV und der Verwaltungsvorschriften der Landes­haus­halts­ordnung. Zu unserem Förderspektrum gehören Maßnahmen in den Bereichen Familien, Frauen, Gesundheit, Zuwanderung und Integration sowie Verbraucherinsolvenz.

Das LASV setzt Förderprogramme des Landes Brandenburg um. Im Rahmen der verfügbaren Haushaltsmittel gewähren wir nach Maßgabe von Fördergrundsätzen des MSGIV und der Verwaltungsvorschriften der Landes­haus­halts­ordnung. Zu unserem Förderspektrum gehören Maßnahmen in den Bereichen Familien, Frauen, Gesundheit, Zuwanderung und Integration sowie Verbraucherinsolvenz.

Wir über uns

Das LASV ist eine nachgeordnete Behörde des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz. Als Dienstleister und Servicepartner erbringen wir vor allem individuelle und institutionelle Leistungen zur Sicherung einer an­ge­messenen Lebensqualität für Menschen mit Behinderungen und pflegebedürftige Menschen in Ausbildung, Beruf, Freizeit und Wohnen.

Das LASV ist eine nachgeordnete Behörde des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz. Als Dienstleister und Servicepartner erbringen wir vor allem individuelle und institutionelle Leistungen zur Sicherung einer an­ge­messenen Lebensqualität für Menschen mit Behinderungen und pflegebedürftige Menschen in Ausbildung, Beruf, Freizeit und Wohnen.


Aktuelle Informationen

Wiederaufnahme der Prüfungen

Aufgrund der Pandemiesituation hat die Aufsicht für unterstützende Wohnformen (AuW) seit dem 12.03.2020 von Regelprüfungen in den Wohnformen der Pflege und Eingliederungshilfe abgesehen. Dies geschah vor dem Hintergrund der außergewöhnlichen Belastungen der Wohnformen im Zu...

Soforthilfe für soziale Einrichtungen

Durch die Corona-Pandemie sind viele soziale Einrichtungen, Dienste und Beratungsstellen unverschuldet in erhebliche wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten. Da teilweise ihre Existenz durch Einnahmeverluste bedroht ist, gilt es den Erhalt dieser wichtigen Angebote für Familien, für Hilfsb...

Publikumsverkehr im LASV wieder eingeschränkt möglich!

Im Zuge der Lockerungsmaßnahmen ist es nun möglich, Sie wieder persönlich zu beraten. Wir sind wieder jeden Dienstag in unseren Bürgerbüros für Sie da. Ausgehend von den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts bitten wir Sie dabei Folgendes zu beachten: Für den ...